Greif
Unser Buch:

WortSchätze europäischer Fechtkunst

von Christian Bott, Arne Schneider und Michael Schüle

Dieses Buch ist ein kleiner Lebensratgeber. So klein, dass es in die Hosentasche passt und immer griffbereit ist. Mit Leidenschaft zusammengetragen, sorgfältig  ausgewählt und mit Liebe in Form gebracht. Entstanden in Kooperationsarbeit dreier Fechteinrichtungen: Krîfon, Sieben Schwerter, Institut für Stabfechten. Sie widmen sich zusammen mit anderen Experten der Erforschung und Vermittlung historischer Fechtkunst mit all ihren technischen, taktischen, aber auch mentalen und sozialen Facetten.


  Umfang: 152 Seiten
Maße: 12 x 10 cm
Preis: 9,90 Euro (Hosentaschenformat)
ISBN: 978-3-928856-52-2
Kuppinger Verlag




Erhältlich direkt bei uns in der Fechthalle,
beim Verlag: info@kuppingergmbh.de,
und bei Amazon als Hardcover sowie als E-Book.
 

Die SchwertRing-Publikation ist eine Sammlung von Zitaten und Weisheiten europäischer Fechtmeister des 14.-17. Jahrhunderts, welche heute beim Fechten ebenso wie im Leben Anwendung finden können. Das Buch gibt Einblicke in die bislang weitgehend unbeachtete Lebensphilosophie des Mittelalters, welche die Fechtkunst dieser Zeit mit prägte.
Mit einem Vorwort von Mike Bunke, Präsident der ADFD (Akademie der Fechtkunst Deutschlands).

Auszug aus der Einleitung:

  Die Fechtkunst hat sich seit dem 13. Jh. immer mehr aus dem kriegerischen Geschehen herausgelöst, wurde zum zivilen Zweikampf und schließlich heute ein kraftvoller Weg der Selbstbegegnung und Persönlichkeitsbildung. Mehr als 60 Handschriften und Bücher europäischer Fechtmeister des 14. –17. Jahrhunderts sind heute bekannt und in der Auseinandersetzung mit diesen Quellen wird klar, welche zeitlos relevanten, charakterlichen Grundwerte die Ausbildung des Historischen Fechters damals ausmachten. Sie haben dazu beigetragen, dass sich eine Kampfkunst bis heute erhalten hat, deren Sinn es schon längst nicht mehr ist, den Gegner auch nur zu verletzen.
Die WortSchätze der europäischen Fechtkunst findet man vor allem in den sogenannten Vorreden, die den technischen Lehrstücken eines Fechtbuches oftmals vorangestellt wurden - eindringliche Worte, die der Fechtmeister an seinen Schützling richtete, um ihn nicht nur auf den Kampf im Fechtsaal vorzubereiten, sondern auch auf das Leben im gesellschaftlichen Umfeld hinsichtlich des eigenen Verhaltens. Viele dieser Ratschläge haben bis heute nicht an Aktualität verloren.  

Ein paar Zitate aus dem Buch

Darum tu auf deine Sinne
und betrachte es ordentlich.
Je mehr du dich darin im Spiel übst,
desto mehr denkst du daran im Ernst.
Anonymus, 14. Jh.

--
Kompliziertheit vermeide.
Anonymus, 14. Jh.

--
Schämt euch nicht zu lernen,
sondern tut stets Übung begehren.
Christoff Rösener, 16. Jh.


Die Autoren

Christian Bott    Arne Schneider    Michael Schüle   
 

Ein kleiner Vorgeschmack auf das Buch

Unser Handout aus dem Fechtunterricht mit Auszügen aus den Vorreden der Fechtmeister:



⌊ Dieses Dokument befindet sich als Handout im Unterricht in permanenter Bearbeitung wird hier ständig aktualisiert.
 
Schwert und Feder
Impressum
Krifon-Home schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info