Greif

Wochenend-Seminare im Langschwert-Fechten

Regelmäßig in Boppard bei Koblenz, Herford, Münster - Auf Wunsch kommen wir auch gerne zu Ihnen!

Unsere Seminare gliedern sich in drei Grundkurse in denen die Teilnehmer alle Grundhiebe und die 'Verborgenen Hiebe" kennen lernen. Darauf basierend bieten wir verschiedene Aufbauseminare mit Themenschwerpunkten an, so dass die Teilnehmer immer tiefer in die Kunst des Schwertfechtens vordringen können.
Auf Wunsch stellen wir auch gerne ein individuell zugeschnittenes Seminar für Ihre Gruppe zusammen.

Was unsere Seminare auszeichnet:

Professionelle Trainer

Als hauptberuflicher Fechtlehrer und Gründer (1999) der Fechtschule unterrichtet Christian Bott inzwischen seit über 16 Jahren. Nach seinem Geschichtsstudium an der Uni-Mannheim machte er seine Ausbildung zum Fechtlehrer ADFD, Fachsportlehrer DSLV und später zum Personal Coach XPAND. In den Folgejahren wurde er von der ADFD in der Stand der Fechtmeister erhoben. Weitere Trainer finden Sie in der Rubrik "Unsere Fechtschule / Team"
 

 

Individuelle Betreuung

Ganz gleich wie erfahren Sie sind, wie schnell oder langsam Sie lernen: Unsere Seminare sind so aufgebaut, dass individuell auf jeden einzelnen eingegangen wird.

Fundierte Inhalte

Die unterrichteten Techniken gründen sich auf historische Quellen ergänzt durch jahrelange Trainingserfahrung in der Fechtschule. Auf Wunsch werden die Teilnehmer in den Interpretationsweg mit hineingenommen und bekommen eine Vorstellung davon, wie aus historischen Überlieferungen dynamische Trainingsinhalte erwachsen.
 

 

Gesundheit und Funktionalität

Alle Techniken werden unter Berücksichtigung aktueller sportmedizinischer Erkenntnisse unterrichtet, um den Körper ganzheitlich zu fordern. Effizienz der Techniken und gesunde Bewegungsabläufe stehen hierbei im Mittelpunkt. Bei selbst veranstalteten Seminaren wählen wir übrigens prinzipiell Sporthallen oder entsprechend geeignete Säle mit gefederten Boden.

Begleitmaterial

Die Seminarinhalte werden durch sorgsam ausgearbeitete Handouts ergänzt. Dies bietet dem Teilnehmer die Möglichkeit, das Gelernte weiter zu verinnerlichen.
 

 

Trainingsfreundliche Atmosphäre

Kein militärischer Drill, kein Gebrülle, kein wortloses Disziplins-Training. Eine freundliche, lockere und entspannte Trainingsatmosphäre ist uns besonders wichtig, was sich in der Seminargestaltung wie auch bei der Wahl des Veranstaltungsortes niederschlägt.
Auch achten wir bei der Belegung stets darauf, dass für alle Teilnehmer genügend Platz ist.

Online nachbereiten

Wenn Sie bei uns zum ersten Mal ein Langschwert-Seminar besuchen, erhalten Sie im Anschluss daran für 4-6 Wochen einen kostenfreien Zugang zu unserem Online-Fechtbuch. Hier finden Sie die meisten Techniken nochmal ausführlich erklärt und durch Videos veranschaulicht:

www.schwertkampf-tutorials.de
 

 

Urkunde

Nach erfolgreicher Seminar-Teilnahme erhalten Sie eine schön gestaltete Urkunde zur Erinnerung an Ihr Wochenende - natürlich ohne Aufpreis.
Unser Tipp: Prüfen Sie ruhig mal, ob Ihr Arbeitgeber dies als Fortbildung akzeptiert und finanziert. Das ist je nach Unternehmen nicht selten der Fall. Ebenfalls vergeben die meisten Krankenkassen Bonuspunkte für unsere Seminare.

Abgestimmtes Seminarprogramm

Ergänzend zum Einsteigerseminar bieten wir verschiedene, optimal auf einander abgestimmte Folge-Seminare an. Der Teilnehmer kann so immer tiefer in die Fechtkunst Einblick erhalten oder bereits vorhandene Kenntnisse erweitern.

Langes Schwert für Einsteiger

Einführung in die historischen Techniken des Spätmittelalters und Bewegungsprinzipien der europäischen Fechtkunst
  • Historische Hintergründe
  • Schrittlehre, Mensurtraining
  • Hutensystem
  • Grundhiebe und -paraden
  • Bewegungsprinzipien mit dem Langschwert
    (Gewichtsverlagerungen, Rhythmus, etc.)
Das Seminar beginnt mit einer lockeren Einführung in die historische Entwicklung und die Waffen der Fechtgeschichte. Anschließend gilt es Samstag und Sonntag, in verschiedenen Übungen die Fechtkunst des späten Mittelalters zu erkunden.
Auf der Grundlage allgemeiner Bewegungsprinzipien für den Schwertkampf, die bereits ins Aufwärmtraining einfließen, erlernt der Teilnehmer im ersten Kurs alle Grundhiebe und die dazugehörigen Paraden. Der Unterricht basiert auf historischen Vorlagen und beachtet moderne sportmedizinische Erkenntnisse, sodass eine gesundheitsförderliche Ausübung gewährleistet ist.
Wir verwenden Trainingswaffen, welche in der Handhabung dem Schwert sehr ähneln und mit ihrem geringen Gewicht eine optimale Übungswaffe für das Techniktraining darstellen. Wer bereits ein Langschwert besitzt, kann dieses natürlich für die ein oder andere Übung gerne mitbringen!
Zwischen den Übungseinheiten bieten kleine Kaffeepausen Gelegenheit für Fragen und auch Zeit, das Gelernte zu "verdauen". Am Abend trifft sich die Gruppe zum gemütlichen Ausklang des Tages - je nach Ort stehen beispielsweise eine Mittelalterkneipe (Münster) oder eine Historische Nachtwächter-Führung (Rhens) zur Auswahl.

Seminarbeitrag: 139,00 Euro (Studenten und Schüler: 125,00 Euro)

krifon-seminar-01
krifon-seminar-02
krifon-seminar-03

Regelmäßige Einsteiger-Seminare in:

Edingen (bei Heidelberg), Augsburg, Boppard, Koblenz, Göttingen, Gotha, Ingolstadt, Leverkusen, Mainz, Marburg Münster

Langes Schwert: Zornhau und Zwerchhau

Zwei der 'Verborgenen Hiebe' im Langschwert-Fechten der Liechtenauer-Tradition ab dem 14. Jahrhundert
  • Die ersten beiden "verborgenen Hiebe" in der Liechtenauer-Tradition;
    Zentrum der mittelalterlichen Fechtlehre
  • Die "verborgenen Hiebe" in den historischen Quellen:
    Überlieferung und praktische Umsetzung
  • Anwendungsprinzipien der "verborgenen Hiebe"
Seminarbeitrag: 139,00 Euro (Studenten und Schüler: 125,00 Euro)

Langes Schwert: Krumphau, Schielhau, Scheitelhau

Drei der 'Verborgenen Hiebe' im Langschwert-Fechten der Liechtenauer-Tradition ab dem 14. Jahrhundert
  • Die nächsten drei, der fünf "verborgenen Hiebe";
    Zentrum der mittelalterlichen Fechtlehre
  • Die "verborgenen Hiebe" in den historischen Quellen:
    Überlieferung und praktische Umsetzung
  • Anwendungsprinzipien der "verborgenen Hiebe"
Seminarbeitrag: 139,00 Euro (Studenten und Schüler: 125,00 Euro)

seminar-ls2
seminar-ls3
seminar-ls4

Winden mit dem Langen Schwert

"Der Ort (Spitze) ist das Zentrum aller Kunst"
  • Stoßvarianten frei und in Bindung
  • Vom "Winden" am Schwert und dem Fühlen an der Klinge
  • Das Winden und die "drei Wunder" in den historischen Quellen:
    Überlieferung und praktische Umsetzung
  • Anwendungsprinzipien
Seminarbeitrag: 139,00 Euro (Studenten und Schüler: 125,00 Euro)

Freikampf-Seminar:
Dynamik trifft Taktik: Initiative

Im Fokus steht, die Initiative im Freikampf zu erlangen und zu behalten - und damit das "Vor ansich zu reißen". Es wird trainiert, sicher zwischen verschiedenen Techniken zu wechseln und "Eingangstore" für die 'Verborgenen Hiebe' kennen zu lernen. Die Anwendung im Freigefecht, Zufechten und sicheres Abziehen werden ebenso beleuchtet wie Kombinationsmöglichkeiten aus einzelnen Techniken, um die Dynamik in Training und Freigefecht zu verbessern.
  • Die Initiative erlangen: Dynamik, Schnelligkeit und Timing
  • Vom Nach ins Vor: Nachreisen
  • Sicheres Abziehen
  • Vom Nach ins Vor: Fintieren, "Fehler", "Erlügen"
  • Zornhau dynamisch im Freikampf
  • Zornhau mit zweiter Absicht
  • Fintieren und Folgeaktionen für den Scheitelhau
  • Zwerchhau und "Fehler" (Finten)
Seminarbeitrag: 139,00 Euro (Studenten und Schüler: 125,00 Euro)

seminar-lsd1
seminar-lsd2
seminar-lsd3

Freikampf-Seminar:
Dynamik trifft Taktik: Kontrolle

Im Fokus steht, den Kampf kontrollieren zu lernen. Es wird trainiert, die eigenen Aktionen und die Reaktionen des Gegners vorzubereiten. Die Anwendung im Freigefecht, fintieren und sicheres Abziehen werden ebenso beleuchtet wie Kombinationsmöglichkeiten aus einzelnen Techniken, um die Dynamik in Training und Freigefecht zu verbessern.
  • Durchwechseln und Abnehmen dynamisch im Freikampf
  • Die Kontrolle übernehmen: Fechten in zweiter Absicht
  • Sicheres Abziehen
  • Krumphau in zweiter Absicht aus dem Durchwechseln und Folgeaktionen
  • Schnitte in zweiter Absicht
  • Weitere Techniken und Folgeaktionen
Seminarbeitrag: 139,00 Euro (Studenten und Schüler: 125,00 Euro)

Freikampf-Seminar:
Dynamik trifft Taktik: Sperrungen

Im Fokus steht, Angriffe im Freikampf zu brechen und im "Indes" die Initiative zurückzuerlangen. Es wird trainiert, den Momente und die Art des gegnerischen Angriffs zu erkennen und zu beeinflussen. Die Anwendung im Freigefecht, fintieren und sicheres Abziehen werden ebenso beleuchtet wie Kombinationsmöglichkeiten aus einzelnen Techniken, um die Dynamik in Training und Freigefecht zu verbessern.
  • Prinzipien im Freikampf
  • Vom Nach ins Vor: Abesetzen
  • Sicheres Abziehen
  • Schielhau dynamisch im Freikampf
  • Schielhau in zweiter Absicht
  • Weitere Techniken und Folgeaktionen
Seminarbeitrag: 139,00 Euro (Studenten und Schüler: 125,00 Euro)

Freikampf-Seminar:
Dynamik trifft Taktik: Druck

Im Fokus steht, Im Freikampf Druck aufzubauen, aufrecht zu erhalten und mit dem gegnerischen Druck umzugehen. Es werden mentale wie auch technische Aspekte behandelt. Die Anwendung im Freigefecht, fintieren und sicheres Abziehen werden ebenso beleuchtet wie Kombinationsmöglichkeiten aus einzelnen Techniken, um die Dynamik in Training und Freigefecht zu verbessern.
  • Das Feld einnehmen: Timing und Druckaufbau im Freigefecht
  • Sicherung in der Engen Mensur: Henddrücken
  • Sicheres Abziehen
  • Das Feld behaupten: Druckerhaltung im Freigefecht
  • Winkelarbeit: Umgang mit Druck und Winkeln beim Gegner
  • Weitere Techniken und Folgeaktionen
Seminarbeitrag: 139,00 Euro (Studenten und Schüler: 125,00 Euro)
schwertkampf-buch
Einen kleinen Eindruck von den Techniken gibt ihnen unser
Schwertkampf-Tutorials Trailer 2015

Langes Schwert "Plus" (Aufbauseminare mit Themenschwerpunkt)

Weiterführende Techniken im Langschwert-Fechten des 14.-16. Jahrhunderts

Hier richtet sich der Inhalt nach Kenntnisstand und Wunsch der Teilnehmer und wird entsprechend mit diesen Abgestimmt.
Bisherige Inhalte und mögliche Themenschwerpunkte als Beispiel:
  • Weitere Anwendungsfelder und Variationen der gelernten Techniken
  • "Jeder Winkel hat sein Dünkel";
    Von der engen Mensur und dem Einsatz der linken Hand
  • Adaption der Schwerttechniken für Bühne und Film,
    Bewegungsgrprinzipien im Kampf auf der Bühne, Weitere Techniken (Entwaffnungen etc.) für die Bühne.
  • Herangehen an historischen Quellen:
    Vom Historiker zum Fechter - oder umgekehrt?...
    Überlieferung und praktische Umsetzung der Fechttechniken
  • ... dies sind nur einige Beispiele.
Seminarbeitrag: 139,00 Euro (Studenten und Schüler: 125,00 Euro)
krifon-seminar-04
krifon-seminar-05
krifon-seminar-06

Sprechens Sie uns an!
Auf Wunsch erstellen wir auch gerne für Sie
in individuell zugeschnittenes Seminar.

 

Aktuelle Termine


Langes Schwert für Einsteiger

08.-09.10.2016
Freiburg


08.-09.10.2016
Edingen


29.-30.10.2016
Augsburg


05.-06.11.2016
Gotha

     


Weitere Termine hier...

Newsletter hier...

Weitere Fotos hier...
 
Schwert und Feder
   
Impressum
Krifon-Home schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info schwertkampf-info